Mittwoch, 12. Februar 2014

Penny Girl dank Probierpionier



Ich liebe Projekte, bei denen der Inhalt für mich schon eine Herausforderung ist.
Bei den Probierpionieren habe ich mich, bzw. den Nachwuchs, für ein Testpaket von Penny Girl angemeldet. Thema: Pferde.
Nun, ich selbst finde Pferd ja am besten in Olivenöl angebraten, mit einem Hauch weißem Pfeffer und Zitronensaft gewürzt, aber das will in meiner Familie keiner hören. Hier geht man wöchentlich reiten, lernt Voltigieren und entwickelt sich auch sonst zu all dem, was ich selbst nie war.

Deswegen bemühe ich mich, so nah wie möglich an der Realität wiederzugeben, wie die Reaktionen auf das PennyGirl Paket ausfielen.

Der Inhalt des PennyGirl Willkommenspakets in Kürze


  • Ein Heft „Penny Girl“
  • Ein Poster mit einer detaillierten Übersicht über die Pferderassen
  • Ein sehr ansprechendes und vielfältiges Freunde-, oder politisch unkorrekt, aber realitätsnah, Freundinnen-Buch
  • Ein Penny Girl Roman von Sabine Giebken: „Schreck im Sternenstall“ (was zum Himmel ist ein STERNENstall??? Ich werde das Buch lesen müssen!)
  • Ein Plüschlesezeichen in Form eines Dinosauriers*
  • Ein Schuber für die im Sinne des Verlags hoffentlich stetig wachsende Masse an Heftchen und weiteren schönen Dingen
  • Was fehlte, war das angekündigte Armband :-( 
 ==> Nun heißt es "Einem geschenkten Gaul...." aber da wir ja TESTEN sollten, spielt es für mcih durchaus eine Rolle, ob die angekündigten INhalte geliefert werden oder nicht!


* War natürlich ein Scherz – sollte ein Pferd sein. Und dank des Rasseposters konnte ich sofort ausfindig machen, dass es sich hierbei um die Rasse Bashkir Curly handelt!


Die erste Reaktion auf das Penny Girl Paket

”Oh toll!!! Pferdeeeeeeee!“
„Ich will das Freundebuch" – "Nein ICH!" – "Nein ICH!!!“ = Nervenkrieg
„Du kannst noch gar nicht lesen!“ – „Egal!“
"Gib mir das Heft! Nein, das ist mit Bildern, das ist für mich..."
 Zerr' um das Lesezeichen, Geschrei, wer das Poster kriegt. Zum Glück fehlte das Armband, sonst hätte es noch mehr Streit gegeben!
Den Inhalt des Pakets fanden die Mädels jedenfalls hochinteressant - dass wir bereits drei Freundebücher besitzen, zählt nicht, denn DIESES ist das Schönste (ist es wirklich!)

Und was kommt jetzt?


Ich selbst kann mir nun nicht vorstellen, was da inhaltlich noch kommen kann. Wie will man ein Freundebuch toppen? Welche Geschichten soll es in endloser Folge rund um Pferde geben? Was also will der Verlag den Kids noch an Highlights anbieten, um sie als Kundinnen langfristig bei der Stange zu halten?
Nunja, auf meiner persönlichen Wunschliste stünde wohl ein Kochbuch rund ums Pferdfleisch, das sich nicht in der Fertiglasagne erschöpft.
Meine Kinder wünschen sich natürlich viel Knüddelkram rund ums Huftier, das noch laufen kann, was ihnen durchaus gegönnt sein soll. Und wenn ich jetzt nicht gerade die Geburtstage hinter nmich gebracht hätte, wäre ein Abo vielleicht wirklich eine erwähnenswerte Geschenkalternative.
In diesem Sinne: wir sind gespannt!

Penny Girl zur Leseförderung

Im Sinne der Leseförderung finde ich diese Art Pakete wirklich besser als gar nichts (oder komische rosa Heftchen). Vor allem die vorwiegend weibliche Zielgruppe wird sich hierdurch auch angesprochen fühlen – und, liebe Mütter, Tanten, Großmütter und wer da sonst noch über das nächste Geburststagsgeschenk sinniert: falsch machen kann man bei Pferdefreundinnen mit dem Paket kaum etwas. Für knappe 18 Euro monatlich mit der Möglichkeit, das Paket jederzeit einstellen zu können, ist das Angebot fair, überschaubar und vermutlich nicht die schlechteste Investition für Pferdefreunde.
Ich jedenfalls denke darüber nach. Und bei der nächsten Anfrage der Verwandtschaft, was sich die Mädels denn so wünschen, zähle ich das Penny Girl Paket sicher mit auf.

Kommentare:

  1. Guten Abend,

    bin gerade auf deinen Blog "gestossen". :-)

    Ich bin auch bei dem PennyGirl-Test von den Probierpionieren dabei und auch bei mir fehlt das Armband.

    Mein Paket kam leider erst vor einigen Tagen bei mir an und aus diesem Grund wird mein Testbericht noch folgen.

    Ein klasse Testbericht übrigens! ;-)

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Blumen - ich freue mich, wenn Du mir einen Link hier hinterlässt, auf dem ich deinen Beitrag dann lesen kann. Ob die Probierpioniere wohl mitkriegen, dass was fehlte? *hmmmm* (*pst* - war bei dir das Pferdefleischkochbuch dabei? ;-))

      Löschen